Rebe: Die geschönte Reformation

Bernd Rebe

Die geschönte Reformation

Warum Martin Luther uns kein Vorbild mehr sein kann.
Ein Beitrag zur Lutherdekade

108 Seiten, Paperback, Tectum Verlag 2012
19,90 Euro, ISBN 978-3-8288-3016-5

Die auch bei Kirchenfernen beliebte Theologin Margot Käßmann wurde von der EKD medienwirksam zur „Botschafterin“ für das Reformationsjubiläum ernannt. Denn im Jahr 2017 jährt sich der legendäre Thesenanschlag Luthers zum fünfhundertsten Mal. Die Jahre 2008 bis 2017 wurden deshalb gar zur „Lutherdekade“ erklärt. Frau Käßmann hat keine leichte Aufgabe. Einerseits berufen sich die protestantischen Kirchen teils schon in ihrem Namen auf Luther und gründen auf der von ihm ausgelösten „Reformation“. Andererseits werden bis zum Jubiläum in der Öffentlichkeit auch die dunklen Seiten Luthers so präsent sein wie nie zuvor: sein paranoider Judenhass, seine intolerante Glaubensenge, sein völlig inakzeptables Frauenbild und auch die vielfach verkrustete Mittelalterlichkeit seiner Glaubenspositionen. Wie soll man sich dem Lutherjubiläum stellen? Bernd Rebe setzt sich in diesem Buch mit den verschiedenen Sichtweisen auf die Reformation und ihren Wirkungen auseinander. Dabei unterzieht er auch Grundfragen des paulinischen Christentums – zu dem der Re-Formator ja wieder hin wollte! – einer kritischen Revision. Und er stellt in einigen Grundzügen "das Glaubenswagnis der Goethezeit" als eine nachaufklärerische Alternative zur überinterpretierten Reformation vor.

Der Autor:
Prof. Dr. Bernd Rebe, Jahrg. 1939, em. Prof. für Zivilrecht und Wirtschaftsrecht, von 1983 bis 1999 Präsident der TU Braunschweig, ist Autor mehrerer rechtswissenschaftlicher, politikwissenschaftlicher und kulturhistorischer Veröffentlichungen.

Bernd Rebe wird das Reformationsjubiläum, über das er geschrieben hat, leider nicht mehr erleben können. Er verstarb am 12. Dezember 2013. Einen Nachruf finden Sie hier.

Leseprobe1, Leseprobe2, Leseprobe3  Rezension der Braunschweiger Zeitung Rezension in Humanismus Aktuell  Leserbrief von Bernd Rebe in der Braunschweiger Zeitung 

Rebe: Die geschönte Reformation

Bernd Rebe: Die geschönte Reformation.
Warum Martin Luther uns kein Vorbild mehr sein kann. Ein Beitrag zur Lutherdekade

 

lieferbar ab 20. September

Wir liefern versandkostenfrei.

Stückpreis: 19,90 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Menge: